Sa

18

Mai

2013

Neue Bilder vom Winter und Frühjahr 2013

Neue Bilder in der Bildergalerie!

 

Es gibt endlich neue Bilder unserer Wildsau aus den Winter- und Frühjahrsmonaten 2013. Viel ist passiert in der Zeit: erster Hundwinterurlaub mit einigen anderen aus der Hundeschule, Zooey durchlief die erste Läufigkeit und feierte ihren ersten Geburtstag! Mit dabei sind auch ein paar Bilder von Zooeys Halbschwester und besten Freundin Bluma und von ihrer bisher liebsten Mopsbekanntschaft Maja.

 

Viel Spaß beim Anschauen und viele Grüße! :)

0 Kommentare

Mo

13

Mai

2013

Auf dem Weg zum Stadthund...

...dank Begleithundekurs!

 

So sieht's aus! Zooey hatte Mitte Februar bis Anfang/Mitte März ihre erste Läufigkeit und alles problemlos überstanden. Die Wochen bestanden eigentlich nur aus Fressen, Schlafen, kleinen Gassirunden und vielen Kuscheleinheiten. Also sehr angenehm für alle Beteiligten!

 

Nun haben wir auf Grund der Läufigkeit eine Hundeschulpause eingelegt gehabt und, ja ich gebe es zu, auch ein bisschen aus Faulheit einige weitere Wochen "Ferien" angehangen. So hatten wir vor 2 Wochen seit dieser Pause wieder eine Junghundestunde auf dem Hundeplatz. Zooey hat gut mitgemacht, auch nach anfänglicher Aufregung. Und so wurden wir direkt in den Begleithundekurs vor die kommenden Stunden "upgegraded".

 

Die erste Stunde im Begleithundekurs hatten wir letzten Sonntag mitten in der Innenstadt. Es war für die Hunde (und einige Besitzer) eine stressige Stunde, mit viel Ablenkung und viel Trubel. Aber das muss nun mal zur Routine werden, sonst wird es immer so eine Aufregung geben.

Zooey kennt kurze Ausflüge in die Innenstadt schon, vor allem an Wochentagen, an denen deutlich mehr los ist als an einem Sonntag. ABER: unsere Baustelle ist nach wie vor das ruhige Laufen an lockerer Leine wenn 5 andere bekannte Hundefreunde in unmittelbarer Nähe sind. Vom Fußlaufen mag ich noch gar nicht reden, davon sind wir noch etwas entfernt beim "Außentraining", also außerhalb vom Hundeplatz.

Es dauerte sicher ne halbe Stunde ehe Zooey einigermaßen langsam neben mir an der Leine gehen konnte. Und das auch nur Dank Leberwursttube, die sie zur Belohnung (nicht zu Bestechung!) hingehalten bekam, wenn sie ruhig und konzentriert bei mir war. Gegen Ende wurde sie immer ruhiger und aufmerksamer. Das war sehr schön, so sollte es immer sein und das ist schließlich auch das Trainingsziel.

 

Also ab jetzt: Sonntags immer Begleithundekurs! Einen Prüfungstermin haben wir noch lange nicht in Sicht, wir haben ja auch keinen Druck. Aber wir freuen uns auf die neue Herausforderung und das kommende Training!

 

Viele Grüße!

0 Kommentare

Mi

02

Jan

2013

Wir sind zurück!

Halli Hallo!

 

Wir sind natürlich nicht jetzt erst aus dem Urlaub zurück, sondern sind zurück an der Homepagefront!

 

Wir wünschen allen Besuchern unserer Homepage ein gesundes, neues Jahr! Passt gut auf euch und eure Hundis auf.

 

Viele Grüße und bis ganz bald mit neuen Berichten aus unserem Alltag und neuen Tipps rund um den Hund,

 

Bea

0 Kommentare

Mi

10

Okt

2012

Urlaubsvorbereitung...

Eeeeendlich Urlaub!!!

 

Da unser Jahresurlaub in diesem Jahr voll und ganz der Welpenbetreuung gewidmet war, fiebern wir seit MONATEN unserem jährlichen Mini-Oktober-Ostseeurlaub entgegen, dieses Jahr das erste Mal mit Hund!

Eingenistet haben wir uns in Breege/Juliusruh, als eingefleischte Rügen-Fans kein Wunder! Denn Juliusruh liegt direkt an der Schaabe, dem besagten "schöööönsten Sandstrand auf Rügen" und verfügt über einen eigenen Hundestrand.

 

Leider scheint mich seit ein paar Wochen eine "kleine" Pechsträhne bezüglich Auto zu verfolgen...erst verliert ein Autoreifen mysteriös über Nacht extrem viel Luft, dann müssen alle 4 Winterreifen gegen neue ausgetauscht werden und weil das noch nicht teuer genug war, habe ich auch noch prompt meinen Autoschlüssel beim Hund bespaßen verloren. Ja, normalerweise hat man zum Glück einen Ersatzschlüssel. Normalerweise. Ich kann nicht sagen, wann ich diesen das letzte Mal gesehen habe. Nach unzähligen Telefonaten mit dem örtlichen Fundbüro ("Nein, nein...da wurde bisher nichts abgegeben.") und einer verzweifelten Suche inkl. Auf-den-Kopf-stellen der Wohnung habe ich einen neuen Schlüssel bei meinem Autohaus angefordert. Nun warten wir also auf Meldung vom Autohaus...habe ich erwähnt, dass es noch etwa 36 Stunden bis zum geplanten Urlaubsstart sind??? Plan B und C usw. stehen jedoch bereits...bitte Daumen drücken, dass es jedoch bei Plan A bleibt und wir mit eigenem Auto am Freitagmorgen Richtung Ostsee starten können!

 

Tja, ansonsten haben wir heute Zooeys Knabbervorrat gehörig aufgestockt! Rinderohren und -schwänze, Knabberknochen und Co., ebenso haben wir neues Wasserspielzeug besorgt.

Auch der Hund soll Urlaub haben! In Gedanken habe ich bereits mehrere Taschen für den Hund gepackt und noch keine für uns 2beiner. So muss es wohl sein als Hundehalter. Ich bin mir sicher, dass wir am Ende irgendwas für uns vergessen, Hauptsache der 4beiner hat alles, was er benötigt.

 

Wir sind gespannt und freuen uns trotz Autoschlüsselproblem auf das bevorstehende, leider nur 4tägige Abenteuer mit unserer Wildsau. Sie wird sich kaum einkriegen vor Freude, wenn sie den Strand und das endlos viele Wasser sieht. Auf diesen Moment freue ich mich am allermeisten.

 

Geplant haben wir soweit nur viele viele Spaziergänge am Hundestrand, eventuell eine Radtour nach Kap Arkona (natürlich mit Hundeanhänger am Rad, unsere Wildsau ist noch jung und darf nicht zu lange rennen) und jede Menge Fisch kaufen, kochen, essen und im Restaurant genießen. Die meiste Zeit werden wir aber sicher am Strand verbringen und viele viele Fotos knipsen, sofern wir die Wasserratte mal erwischen ;-)

 

Viele vorfreudige Grüße

Zooeys Frauchen Bea.

0 Kommentare

Sa

22

Sep

2012

Die Distanzlosigkeit des Labradors

 

Heute Vormittag waren wir auf dem Hundespielplatz in Erfurt Nord um Zooey mal wieder ausgiebigen Kontakt zu Artgenossen zu ermöglichen. Wie erwartet war erst einmal der Weg vom Auto zum Hundespielplatz sehr anstrengend hinsichtlich der Leinenführigkeit. Wir haben huete nur das Geschirr benutzt, welches auf dem Platz eh abgenommen werden muss auf Grund der Verletzungsgefahr beim Spiel, und da hapert es so schon immer. Aber wenn unsere Wildsau noch dazu den Weg kennt und weiß wohin er führt, dann wird es richtig anstrengend: Zooey zog und zog und zog. Bei jedem Spannen der Leine wurde ihr Verhalten mit Stehenbleiben quittiert, worauf sie mit Schnüffeln als Übersprungshandlung reagiert hat. Es war nicht einfach, ihre Aufmerksamkeit wieder auf uns zu lenken, sodass wir mit lockerer Leine wieder anlaufen konnten. Nach ein paar Versuchen ging es einigermaßen, man konnte Zooey die Anspannung aber richtig ansehen, sie schwankte permanent zwischen "Da will ich hin!!!" und "Oh, ich soll ja langsamer laufen". Soviel dazu.

 

Auf dem Platz freute sie sich natürlich ausgiebig über alle Anwesenden, egal ob Mensch oder Hund. Sie startete viele Renn- und Raufspiele mit ihr bereits bekannten Hundefreunden. Allerdings waren heute 2 Samojeden anwesend, die (ich weiß nicht ob es in den Genen der Rasse liegt) EXTREM bellfreudig waren und jeden "Pups" von Zooey kommentiert haben. Das hat unsere Wildsau irgendwie hochgeputscht. Als andere Hunde sich eher mit ruhigem Schnüffeln oder in der Sonne liegen beschäftigten, rannte sie von einem zum anderen um zum Spiel aufzufordern. Leider überschritt sie dabei immer wieder die Distanzschwelle der anderen Hunde. Das ist sie also, die ihnen so oft nachgesagte Distanzlosigkeit des Labradors. Man hört und liest es ja oft, dass Labis genau deswegen oft nicht gern gesehen sind bei Hundebegegnungen. Zooey kassierte einen Rüffel nach dem anderen und verstand die Zurechtweisung doch nicht recht. Man muss dazu sagen, dass sie ihre Grenzen eigentlich kennt und akzeptiert...ABER sie fragt eben gerne noch 10 Mal nach. Und dazu noch die kläffenden Samojeden an ihrer Pobacke...

 

Verständlicher Weise hat sie damit nicht nur die entsprechenden Hunde sondern auch ihre Halter genervt. Wir mussten sie einige Male von der Gruppe trennen und zur Beruhigung "zwingen", was einigermaßen auch funktioniert hat. So eine Auszeit ist zum Einen eine kleine "Bestrafung" für ihr rüpeliges Verhalten und zum Anderen gut für sie zum Runterkommen. Zooey dreht oft und schnell hoch und es dauert hin und wieder seine Zeit bis sie wieder runterfährt und sich beruhigt. Nach der besitmmt 5. Auszeit haben wir uns wieder auf den Weg gemacht.

Eine andere Hundehalterin fragte mich noch, ob sie denn immer so sei, auch zu Hause. Tja, ob mans glaubt oder nicht, aber zu Hause ist unsere Wildsau eher ein Kuscheltier, die viel schläft, viel ruht und gerne von ihrem Kissen aus beobachtet. Natürlich braucht sie spätestens alle 3 Tage ein richtiges Highlight (Baden, Rennen, Toben, Hundefreunde).

 

Der Weg vom Platz zum Auto gestaltete sich deutlich angenehmer. Mit schlurfenden Pfoten dackelte Zooey ausgepowert zwischen uns, nicht einmal spannte sich die Leine. Immerhin!

 

Also wenn ich EINEN Minuspunkt am Labrador nennen müsste, wäre wohl die Distanzlosigkeit und das fehlende Verständnis für "Ich habe jetzt keine Lust auf dich" wohl erwähnenswert!

 

PS: Das Bild ist schon etwas älter und wurde in einer Stunde der Hundeschule auf dem Hundespielplatz geschossen, daher haben die Hunde Halsbänder und Geschirre an.

 

Zooey auf dem Hundeplatz
Zooey auf dem Hundeplatz
1 Kommentare